W60 - Werner


"Da Werna hod gsogt, er freid si, dass du bis dao hi, zu der Seitn kumma bist. Scheinbar mechast nu a wengal von eam wissn. Ea hod mi ausrichtn lassn, dass du halt a weng in seinen Textn und Gedichtn stöbern sollst, wennst wüst. Dao kannst ean a wengal mehr kenna leana. Red'n duat a ja fast nix... Manchmal sagt ea oba selba und a andere: Is vielleicht a bessa so. Ach so ganz nebenbei: Mia zwoa verstenga uns a ohne Worte, na guat, mit oam oanzign Wort halt, du kennst as a scho: Miau."

Ach ja - und manchmal schreibt a a, wos er niad sogt, oda niad sogn wü, warum a imma..."


Nichts

 

Ich seh' das NICHTS, das NICHTS sieht mich,
wir zwei erschrecken fürchterlich.
In Augenhöhe schau'n wir dann
uns gegenseitig selber an.

Das NICHTS, es zwinkert mit den Augen,
ermuntert mich, an mich zu glauben.
Es lehrt mich sanft, doch das ist schwer,
dass NICHTS in Wahrheit ALLES wär'.

Dann ist es still, es wird schon Nacht,
ich hab viel Zeit mit NICHTS verbracht.

 

Werner Forster


Man glaubt es kaum

 

Man glaubt es kaum: die Welt ist ein Traum.
Nein, nicht einerlei, man ist mit dabei.
Sag, ist das gerecht, die Welt ist nicht echt?
Das soll man versteh'n: ein Kommen und Geh`n.

Ach wenn sie nur bliebe, in Schönheit und Liebe,
doch scheint mir bewiesen: die Welt ist im Fließen,
schau, jegliches Handeln, lässt flugs sie verwandeln.
Ich hab's mir gedacht: Gedanken sind Macht!

Bild' ich mir's nur ein, alle Welten sind mein?
So bleibt zu bekunden, ICH hab' sie erfunden:
Am Anfang und End', erschaff' ich jeden Moment
- und ertapp' mich dabei: die Gedanken sind frei ...

 

Werner Forster


MiniMärchen

Ein klitzekleiner Riese und ein riesengroßer Zwerg Hänsel- und Gretelten einen tatsächlichen Riesen und demütigten einen richtigen Zwerg wegen ihrer doch so augenscheinlichen Abartigkeit:
Fast wie im richtigen Leben ...

 

Werner Forster


Sieben kleine Wunder

Einander begegnen
Miteinander erleben
Füreinander da sein
Untereinander teilen
Beieinander stehen
Voreinander Achtung haben
Zueinander wachsen

 

Werner Forster

"Schau, dao kannst nu mea lesn, wennst wüst, soll i wida mal ausrichtn, vom Weana natürlich:

Im wbt;-) PoesieZentrum, des Zugangspasswort hoaßt Pforte.

Oda bei "Kein -Verlag - Wernarius".

So, wao bleibt denn etz mei Extraportion MampfiMampfi, mechte blos fraogn...?"